13. Mannheimer Unternehmensnachfolgetag 2017


Die Themen waren:

  • Aktuelle Rechtsprechung des II. Senats des Bundesfinanzhofs

    Christine Meßbacher-Hönsch, Vorsitzende Richterin des II. Senats am Bundesfinanzhof München
     
  • Reformbedarf im Erbrecht (aus wissenschaftlicher Sicht)

    Prof. Dr. Anatol Dutta,M.jur. (Oxford), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Universität Regensburg
     
  • Reformbedarf im Erbrecht (aus praktischer Sicht)

    Mark Pawlytta, Rechtsanwalt, Leiter Bereich Familienunternehmen, Nachfolge und Stiftungen, KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Frankfurt

  • Erbschaftsteuerreform 2016: Fallstricke des neuen Verwaltungsvermögenstests

    Dr. Martin Liebernickel, Rechtsanwalt und Steuerberater, PwC Frankfurt

  • Erbschaftsteuerreform und internationale Nachfolgeplanung

    Dr. Stefan Königer, Steuerberater, Senior Manager EY Stuttgart

  • Insolvenzfestigkeit von Treuhandverhältnissenzur Absicherung von Altersversorgungsverpflichtungen (CTA-Modelle) als Voraussetzung des Einstiegstests nach § 13 b Abs. 2 S. 2 ErbSt

    Prof. Dr. Georg Bitter, Vorsitzender des Vorstands des Zentrums für Insolvenz und Sanierung e.V. (ZIS), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Insolvenzrecht, Universität Mannheim





Datum

Freitag, 30.6.2017, 10:00 bis 17:30 Uhr